Die Mittagssonne brennt gnadenlos auf den heißen Sand und die Luft flirrt vor Hitze. Kein Windhauch bewegt die verdorrten Sträucher. Die Schöpfung scheint den Atem anzuhalten. Nur die Grillen zirpen und eine Eidechse huscht flink unter einen flachen Stein. Dann kehrt wieder Ruhe ein. Unbarmherzig brennt der Planet vom wolkenlosen Himmel. Es herrscht eine gespenstische Ruhe.

verhoer002450 Femdom Story, Überwältigt von Cop Miss Cheyenne

Doch dann dringt ein für diese Gegend untypisches Geräusch in die Einöde. Es ist Motorengeräusch, das langsam lauter wird. Ein chromblitzendes Motorrad nähert sich und dann ist die Maschine auch schon zu sehen, die auf der staubigen Straße hinter der Sanddüne auftaucht. Das Fahrzeug wird langsamer, schließlich wird die Maschine angehalten und der dröhnende Motor stirbt. Das Motorrad wird hinter Büschen versteckt an einer langgezogenen Mauer am Straßenrand geparkt. Dann steigt die Fahrerin von der Maschine. Ja, es ist eine Frau. Eine Traumfrau Anfang zwanzig mit endlos langen Beinen und schwarzen Haaren, deren Spitzen die Schultern umspielen. Sie trägt eine große dunkle Sonnenbrille, unter der sich die wunderschönen Gesichtszüge abzeichnen. Eine atemberaubende Erscheinung. Atemberaubend ist auch das Outfit dieser göttinengleichen Gestalt. Sie trägt enganliegende Latexkleidung bestehend aus einem  schwarzen ärmellosen Overall. Die Bizeps der Oberarme sind durchtrainiert und die Unterarme sind eingehüllt in lange schwarze Handschuhe ebenfalls aus Latex. Um die Hüfte ist ein Kettengürtel geschwungen, der in der Sonne blitzt und an dem Handschellen und ein Gummiknüppel befestigt sind. Ein Halsband aus dem gleichen Material verleiht der Lady den Touch, der jeden Mann nur schon bei diesem Anblick in die Knie zwingt. Der Traumkörper scheint nur dazu zu dienen, die erregenden Brüste der Schönen hervorzuheben, die sich unter dem weiten Ausschnitt abzeichnen. Die zierlichen Füße stecken in ebenfalls schwarzen kniehohen Latexstiefeln mit Plateausohlen, deren Absätzen eine schwindeleregende Höhe haben. Gefährlich wie eine Waffe blitzen die Stilettos. Die Krönung dieses aufregenden Anblicks aber ist die nietenbesetzte Schirmmütze eines Cops, die auf dem Kopf der Lady sitzt wie die Krone einer Königin.

 

Ja, diese Traumfrau ist ein Cop. Cheyenne ist ihr Name und sie ist schon seit einigen Tagen auf der Suche nach einem widerlichen Spanner, der seit geraumer Zeit in dieser menschenarmen Gegend sein Unwesen treibt. Sie hat seine Vorgehensweise studiert und ist überzeugt, daß er auf dieser Straße unterwegs ist. Jetzt hat sie sich auf die Mauer gesetzt und während sie den Rauch ihrer Zigarette tief einsaugt, wählt sie auf ihrem Handy eine Nummer und wartet auf die Verbindung.

„Ja, Cheyenne hier,“ beginnt sie ein Gespräch, „so, ich bin jetzt am Einsatzort angekommen. Schätze, er muß diesen Weg entlang kommen und ich bin sicher, daß er bald hier auftauchen wird… Nein, wenn ich Verstärkung brauche, werde ich mich schon melden!“

Dann beendet sie das Gespräch, schnippt die Kippe auf die Erde und tritt sie mit energischem Schwung in den Sand. Sie steigt auf den höchsten Punkt der Mauer und hält angestrengt Ausschau. Plötzlich zuckt ihr Körper unwillkürlich zusammen. Cheyenne hatte den richtigen Riecher, denn in einiger Entfernung schlendert ein junger Mann den gleichen Weg entlang, den noch vor einigen Minuten Miss Cheyenne gekommen ist. „Da ist das Schwein!“ zischt sie durch die Zähne, springt von der Mauer und versteckt sich hinter einem Pfeiler. Als die hagere Gestalt näher kommt, ist sie erstaunt wie jung der Mann ist. Mit einem verächtlichen Lächeln macht sie sich noch eine Spur kleiner.

Die ganze Story nur im Club

This & much more only at the FEMDOM CLUB

| join now | member login | webmaster $ |